Skip to content
Illustration auf der eine Person Bilder aus einem Tablet zieht

image+ platform for
open art education

  • Text

Kritik an rassifizierenden und diskriminierenden Titeln und Metadaten – Praxisorientierte Lösungsansätze

Text von Gürsoy Doğtaş, Marc-Paul Ibitz, Fatima Jonitz, Veronika Kocher, Astrid Poyer, and Laurenz Stapf +

In den letzten Jahren ist eine Debatte immer stärker in der Öffentlichkeit ausgetragen worden: Wie mit rassistischen Inhalten umgehen? Auch in Bibliotheken, Archiven und Museen muss die Frage gestellt werden, welche Methoden Anwendung finden sollen, um diskriminierende Inhalte nicht weiter zu reproduzieren. Der Beitrag untersucht Methoden im Umgang mit rassifizierendem und diskriminierendem Vokabular sowie den technischen Herausforderungen. Bei dem Versuch praxisorientierte Lösungsansätze zu verhandeln, werden die Bedürfnisse von kuratorischer Verantwortung, Einbeziehung, Nutzung und Bereitstellung diskutiert und in einem Orientierungsleitfaden zusammengeführt.

+
  • Veranstaltung
  • Weiterbildung
  • Lehrende

[iWB] Bildrecht für Lehrende

Donnerstag, 17. November 2022 +

Innerhalb des Workshops werden die theoretischen Grundlagen zum Urheberrechtsgesetz und der damit verbundenen Nutzung von Bildern im universitären Kontext thematisiert und anhand von Beispielen erarbeitet. Neben der Skizzierung bestehender Problematiken, stehen vor allem lösungsorientierte Ansätze im Vordergrund, ebenso wird Raum für Fragen und Austausch sein. Der Workshop richtet sich insbesondere an Lehrende.

+
  • Veranstaltung

Institutionskritik an Museen und Datenbanken in der post-digitalen Wende

Symposium am 12. und 13. Mai 2022 +

Das Symposium blickt auf zwei, ineinander verschränkte, Versäumnisse von Kunstinstitutionen. Da wären zum einen die Museen, die während der pandemiebedingten Lockdowns ihre bereits bestehenden Initiativen zur Digitalisierung der Sammlungsbestände und Ausstellungspraxis mit Nachdruck umgesetzt und diese zukunftsgewandte Virtualisierung mit der damit einhergehenden Ausweitung ihrer partizipativer Möglichkeiten als einen weiteren Zugänglichkeitsschub im Sinne einer Demokratisierung von Kunst beworben haben...

+
  • English
  • Veranstaltung

Institutional Critique at the Post-Digital Turn: Museums and Databases

Symposium on May 12th & 13th 2022 +

This symposium focuses on two interconnected failures of present-day art institutions. On the one hand, museums have vigorously concretized their already existing initiatives for digitising their collections and exhibition practice during the various lockdowns by advertising this promising virtualization with its expansion of participatory possibilities museums have boosted their accessibility and strengthened democratisation of their own institutions...

+
  • Veranstaltung

Präsentation der neuen base Applikation „Showroom“

Dienstag, 10. Mai 2022 - 18:30 +

Mit Showroom kuratieren Sie Ihr akademisches Profil. Erzählen Sie die Geschichte Ihrer Arbeit, kooperieren Sie mit Kolleg*innen, erkunden und entdecken Sie. Machen Sie Ihre Portfolio-Einträge im Showroom öffentlich – beide Apps ergänzen sich. Showroom ist die erste österreichische digitale Kunst- und Wissenschaftsplattform konzipiert und umgesetzt von einer Kunstuniversität für Kunstuniversitäten.

+
  • Veranstaltung
  • Kunstdidaktik

Digitale Bilddatenarchive als explorative Labore in der Kunstdidaktik

Vortrag von Eva-Maria Schitter und Eva Greisberger +

IMAGE+ ist ein digitales Bilddatenarchiv für‬ ‪Werke bildender Kunst. Als Laboratorium‬ ‪begriffen liegt diesem im Spiegel bildwissenschaftlicher Zusammenhänge (Bexte, et al.2016) und im Kontext einer kunstpädagogisch,‬ fachdidaktischen Untersuchung großes Potential zur Vermittlung von Materien inhärent, die weit über die Sammlung kunsthistorischer‬ Fakten hinausgeht.‬..

+
  • Bildrecht
  • Information

Visual Arts’ Accessibility in the Digital Realm

Dissertation von Charlotte Reuß +

Over the past years, long-standing discourses on the digital representation and visibility of art have emerged as more relevant than ever before—may it be for the purposes of research and education, from a museum perspective, or out of a simple desire to experience art. The demand for digital accessibility is evident, however, it is the barriers and opportunities to access that are crucial.

+